MET Breuer – March 5th, 2016 Bell Lechner

16 Mrz MET Breuer – March 5th, 2016 Bell Lechner

NY verändert sich konstant, so ist es nicht überraschend, dass das Whitney Museum in einem Renzo Piano Bau seine neue Heimat im Meatpacking District gefunden hat.
Der Kultbau, welcher von Marcel Breuer 1963–1966 geplant und gebaut wurde, war auf der Madison Avenue zur Disposition und wurde vom Metropolitan Museum übernommen. Eine Chance für das MET den Kunstmarkt aufzumischen und mit einem modernen und zeitgenössischen Programm aufzutreten.
Am 18. März öffnet das MET Breuer seine Pforten für das Publikum und legt die Latte mit dem Titel „UNFINISHED“ sehr hoch. Die Ausstellung beleuchtet den Terminus von bewusst unvollendeter Arbeit bis hin zum Ungelösten. Titian, Rembrandt, Turner, Cézanne, Künstler, die sich in der Geschichte dieser Frage in Ihrer Arbeit angenommen oder zumindest gestreift haben, werden mit der Moderne und zeitgenössischer Kunst gegenübergestellt. Hier trifft man auf eine Neuinterpretation des Begriffs, erweitert um Zeit und Raum, die Rolle des Besuchers als Bestandteil der künstlerischen Arbeit, wie in den Arbeiten von Janine Antoni, Lygia Clark, Jackson Pollock und Robert Rauschenberg.
Mit über 190 Arbeiten stellt das MET 40% der Exponate dieser ersten Ausstellung. Und macht bereits vor der Publikumseröffnung neugierig auf die folgenden Ausstellungen, wie „Diane Airbus“ im Juli 2016.

Link zu The Metropolitan Museum of Art